Malschule

Malen lernen


In der Malschule im Graben kommen Anfängerinnen und Anfänger sowie Fortgeschrittene auf ihre Rechnung. Unter kundiger Anleitung werden Grundkenntnisse vermittelt und erste Pinselstriche geübt, oder Techniken kennengelernt und verfeinert.

Hanspeter Fiechters Vorgehen, Fragen mit dem Pinsel zu beantworten und sich gerne in die Karten, bzw. aufs Blatt schauen zu lassen, in Verbindung mit dem Erlernen des genauen Hinschauens, vermittelt anhand der praktischen Übung ebenso viel wichtige Theorie, welche Grundwissen sind, auf das sich die Malerei stützt.
Dieses Grundwissen ist Basis für den weiteren Aufbau seiner fortführenden Kurse.

Eine ganzheitliche Welt des Besonderen des Aquarellierens soll vertraut gemacht werden und die Kursbesucherinnen und Besucher visuelle Eindrücke frei umsetzen zu lernen.


Für alle Kurse gilt:
Die Materialberatung findet immer am ersten Kurstag statt.
Es können auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer französischer, italienischer oder englischer Sprache die Kurse besuchen.




 

allgemeine Kursbestimmungen

1. Grundsätzlich bestehen keine Zulassungsbeschränkungen, ausser des Mindestalters von 18 Jahren. Einsteigenden wird empfohlen, mit dem entsprechenden Kurs anzufangen.

2. Über die Aufnahme in den gewünschten Kurs entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

3. Die Anzahl der Teilnehmenden wird auf 12 beschränkt. Diese Beschränkung gilt NICHT für alle Ferien-Malkurse, wie sie in der Regel einmal pro Jahr über 14 Tage angeboten werden, und Kurse, welche nicht in Zollikofen stattfinden!

4. Kursausfälle können (nach Absprache mit dem Kursleiter) max. deren zwei pro Semester nach-, bzw. vorgeholt werden. Semesterübergreifendes Kompensieren ist nur aufgrund einer ärztlich bescheinigten Absenz möglich.

5. Eine Rückerstattung des ganzen oder eines Teils des Kursgeldes ist nicht möglich, ausser ein Kursausfall sei durch den Kursleiter gegeben. Wenn immer möglich wird jedoch vorgängig ein Ersatzdatum gesucht und festgelegt! Ausfälle, bestätigt mit einem Arztzeugnis, können in Form von Kurslektionen abgegolten werden.

6. Die Material-Beschaffung ist Sache der Kursteilnehmerin /des Kursteilnehmers. Mit der Kursbestätigung gewährt der Fachhandel in der Regel 10% Rabatt oder Netto-Preise. Das Material kann aber auch im Kurs gekauft werden.

7. Ferienzeiten richten sich im allgemeinen nach den Berner-Schulen (ausser Sportwoche). Abweichungen bleiben vorbehalten.

8. Die genauen Kursstrukturen (z.B. bezüglich Malen im Freien) werden zu Beginn eines Kurses erläutert.

9. Versicherungen sind in jedem Falle Sache der Kursteilnehmenden.

10. Erreichbarkeit :Die Malschule ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar: RBS-Linie Bern - Unterzollikofen, bzw. Bern - Solothurn. Anschliessend per Bus bis "Geisshubel". Total Anreisezeit ab Bahnhof-Bern: 16 Min.+ca. 8 Min. zu Fuss.

11. Rücktrittsbestimmungen : Bis 30 Tage vor Kursbeginn ist ein Rücktritt ohne Konsequenzen möglich (im Krankheitsfalle bestätigt dies ein Arztzeugnis).

Für Rücktritte von kürzerer Frist gelten die folgenden Zahlungsbestimmungen :

29 - 22 Tage vor Kursbeginn : 20% des Semester-Beitrages
21 - 15 Tage vor Kursbeginn : 35% des Semester-Beitrages
14 - 8 Tage vor Kursbeginn : 75% des Semester-Beitrages
7 - 0 Tage vor Kursbeginn : 95% des Semester-Beitrages

12. Mit der Unterzeichnung der „Anmeldung“ und/oder der Überweisung des Semester-Beitrages anerkennen Sie sämtliche Kursbestimmungen.



Über weitere Kursangebote (z.B. Ferienkurse) wird jederzeit gerne informiert! Ferien-Malkurse werden meistens über zwei Wochen, oder als Wochenend- Kurse geführt. Auch Kurse im Ausland dauern meistens zwei Wochen und sind in der Regel eher für Geübte geeignet, wenn nichts anderes kommuniziert wird.